07. Mai 2022 – SGSPS6 gegen SGWV6 6:3 (2. DG, 5. Runde, 2. Klasse Ost A)

In der letzten Runde der Saison empfing der bereits feststehende Liga-Champion „SG Stockerau/Spillern 6“ mit Robert Prätorius, Patrick Summer und Kati Fehervari die Mannschaft SG Raiffeisenkasse Weinviertel Mistelbach/Asparn 6 mit NÖTTV-Präsidenten Eduard Herzog, Christian Hollaus und Gerhard Krames. Während für SGSPS6 alles für die Meisterfeier bereit war und nur noch die weiße Weste zur Verteidigung anstand, ging es für SGWV6 noch um den 2. Platz, den man mit einem Unentschieden gesichert hätte.

Den Anfang machte Kati, die gegen Herzog keine passenden Mittel vorfand und 0:3 (-8,-3,-10) unterlag. Dann kam Patrick an die Reihe, der diesmal – aufgrund seiner hervorragend gespielten ersten Meisterschaftssaison – als Nummer 1 aufgestellt wurde. Doch was folgte war gar nicht zu erwarten, denn es lief gegen Krames nicht viel zusammen. 1:3 (-10,-2,3,-9). Es führte nun SGWV6 mit 0:2 – was für ein Schock, denn somit war jetzt schon klar, dass die weiße Weste von SGSPS6 schwer gefährdet war.

Die ergebnisorientierte Vorgabe von SGSPS6 zu einem Sieg (6 Punkte) war nämlich wie zumeist in dieser Saison: Robert macht die obligatorischen 3 Punkte, das Doppel wird gewonnen und Patrick macht 2 Punkte. Aufgrund der Niederlage von Patrick musste wohl später im Verlauf noch eine kleine Sensation her – entweder Kati würde doch einen Punkt machen oder Patrick würde gegen die SGWV6-Nr 1 Hollaus gewinnen müssen.

Aber zunächst traten mit Robert (Spielverhältnis 26:0) und Christian Hollaus (25:1 – nur 1 Niederlage gegen Robert in der Hinrunde) die zwei besten Spieler der Liga aufeinander. Robert zeigte einmal mehr, dass er spieltechnisch um viele Klassen besser ist und gewann sicher 3:0 (5,5,5). Das folgende Doppel bestritt Robert/Patrick gegen Herzog/Hollaus und gewann sicher 3:0 (6,5,9). Zwischenstand: 2:2.

Es folgte das Spiel von Patrick gegen NÖTTV-Präsidenten Herzog. Während es in der Hinrunde noch zugunsten von Herzog ausging, zeigte Patrick die während dieser Saison gewonnene Sicherheit und gewann diesmal sicher 3:0 (5,4,6). Kati verlor im nächsten Spiel erwartungsgemäß gegen Hollaus 0:3 (-2,-5,-4), Robert gewann ebenso deutlich gegen Krames 3:0 (2,3,2). Zwischenstand: 4:3.

Nun kam Patrick (RC-Punkte 856) gegen die SGWV6-Nr 1 Hollaus (RC-Punkte 1126) an die Reihe. In der Hinrunde ging es (in Patricks Meisterschaftsmatch-Prämiere) noch klar 0:3 für Hollaus aus. Dieses Mal sollte es aber anders laufen. Hochklassige enge Ballwechsel folgten – der erste Satz ging an Patrick 13:11, der zweite Satz 11:5. Nachdem der dritte Satz an Hollaus ging, drohte bei 8:10 im vierten Satz das Match nochmals zu kippen. Doch Patrick schaffte das 10:10 und bei 13:12 folgte ein spontan angesagtes Time-Out von Robert. Service-Rückschlag-Fehler. Spiel-Satz-Sieg. Somit war die kleine Sensation geschafft und das Match endete 3:1 (11,5,-8,12).

Robert konnte dadurch das Mannschaftsduell plangemäß mit einem glatten 3:0 (3,4,4) gegen Herzog beenden. Die makellose Saison für SGSPS6 war gesichert. SGWV6 konnte durch die Niederlage den zweiten Platz nicht halten, und rutschte im Ranking noch auf Platz 3 der Liga hinter Wultendorf 2 zurück.

 

Fazit:
Eine Top-Saison geht für SGSPS6 zu Ende: 11 Spiele, 11 Siege.
Robert gewann souverän ohne Satzverlust alle Spiele (29:0) – Nummer 1 der Liga.
Das Doppel blieb ebenso ungeschlagen. (Robert 11 Siege, Patrick 7 Siege, Kati 4 Siege)
Patrick landete in seiner ersten Meisterschafts-Saison auf Anhieb auf dem hervorragenden Rang 4 der Liga (Sp-V 20:6; RC Punkte 904)
Für Kati lief es im Einzel dagegen nicht so gut wie geplant. 4 Siege bei 15 Niederlagen– Platz 23 (von 26) war im Vorfeld der Saison wohl nicht so zu erwarten gewesen. Durch die bereits erfolgte Materialumstellung und damit verbundener erster Erfolge (Anm.: Platz 3 bei LM NÖ Senioren) sollte es da jedoch nächste Saison deutlich bergauf gehen.

(P. Summer)

->Spielbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code