21. + 22. Mai 2022 – NÖ Landesmeisterschaften Senioren + Nachwuchs in Stockerau

Zuerst der Bericht von Kati:

Mein allererster Auftritt in der Niederösterreichischen Tischtennis Senioren  Landesmeisterschaft am 22.05.2022 im Sportzentrum Alte Au in Stockerau.

Ich habe mich vor zwei Wochen noch mit Händen und Füßen gegen den Noppenschläger gewehrt. Und am Sonntag stand ich in einer Sporthalle, wo ich vorher noch nie war, allein aus unserem Verein, mit einem nagelneuen Noppenschläger in meiner Hand … Ich soll Matcherfahrung sammeln – sagte mein Trainer. Er hat natürlich Recht, nur alles war ein wenig fremd für mich in dem Moment.

Ich war eine gute Stunde vor dem Beginn meines Bewerbs da. Die Herren Bewerbe waren schon im Laufen, es hat nicht so ausgeschaut, dass man sich ein wenig einspielen kann. Ich habe es aber geschafft, mit Rimoun ein paar Minuten zu spielen und konnte mich beruhigen, dass ich den Ball doch getroffen habe …

Und dann hat mein Bewerb Damen Einzeln planmäßig angefangen.

Ich habe zuerst mit Broser Gertrude aus Matzen gespielt. Sie hat 888 RC-Punkte und auch einen Noppenschläger, womit sie doch schon viel erfahrener umgehen konnte als ich. Da habe ich leider mit 3:0 (4,9,4) verloren. Unsere Schiedsrichterin Bede Elisabeth aus Kottingbrunn war meine nächste Gegnerin. Sie hat zwar weniger: 680 RC-Punkte, aber die sind immer noch viel mehr als meine mageren 510  RC-Punkte. Ich habe bis dahin meinen Schläger schon etwas besser kennengelernt und ich habe auf 3:0 gewonnen (8,8,5). Da unsere Gruppe nur aus uns 3 bestanden, war die Gruppe fertig gespielt (Seidl Sabine hat sich zwar ursprünglich angemeldet, aber dann doch nicht gestartet). Als zweiter in der Gruppe hatte ich die Ehre mit der Ersten der anderen Gruppe das Halbfinale zu spielen. Meine Gegnerin wurde Gollwitzer Sonja (1351 RC-Punkte), die in einem sehr engen Spiel gegen HUO Yonghong gewann (1285 RC Punkte) 3:2 (8:11, 11:4, 11:6, 9:11, 14:12). Ich konnte mit Ruhe den Chancenlosen spielen. Im ersten Satz habe ich sogar 2 Satzbälle gehabt, aber leider auf 12:14 verloren. Endergebnis war 3:0 für Sonja und sie hat unseren Bewerb dann auch gewonnen. Ich habe den „hochgeschätzten“ Platz 3 erworben! 🙂

Die Auswirkungen der Pandemie waren immer noch zu spüren, besonders bei den Damenbewerben waren viel zu wenige Spieler dabei. Ich habe zwar auch nicht viel gespielt, aber mit einem guten Gefühl. Ich hoffe, das war der Anfang von einer glücklichen, erfolgreichen Zusammenarbeit mit meinem neuen Noppenschläger! 🙂

(K. Fehervari)

Neben Kati spielte von uns noch Robert Prätorius bei der LM Senioren. Gemeinsam mit Gabriele Raffeis aus Hagenbrunn nahm er am Mixed Doppel teil, das in zwei 4er Gruppen gespielt wurde. Die beiden holten sich mit nur einem Satzverlust in der Gruppe den ersten Platz. Danach ging es schon ins Halbfinale, wo sie sich gegen Seidl Sabine/Hengl-Weinmayer (KLOS) mit 3:0 durchsetzen konnten. Das Finale gegen Ganselmayer Michaela/Landbauer (LASS/MARK) wurde ebenfalls 3:0 gewonnen. Gratulation zum 1. Platz!


-> Ergebnisse LM Senioren

 

Am Samstag bei den Nachwuchsbewerben nahm von uns nur ein Spieler teil. Johannes Rausch spielte im Bewerb U15, der in 6 Vorrundengruppen ausgetragen wurde. Johannes spielte in Gruppe B und hatte nur 2 Gegner, da ein Spieler nicht angetreten war.

Gegen den stark spielenden Ajdaranovic Nikola (SVSW) war nicht viel zu holen. Dafür war das Match gegen Menner Lucas (KLOS) umso spannender. Johannes schaffte mit 3:2 den Sieg und somit den Aufstieg in die K.O.-Phase! Leider hatte er dann das Pech, gleich gegen Nowak Thao (TULL) antreten zu müssen, der später den 2. Platz bei U15 holte. Die Partie endete 0:3, aber Johannes hatte das Beste rausgeholt.

-> Ergebnisse LM Nachwuchs

(D. Storkan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code