28. Oktober 2018 – NÖ LM in Guntramsdorf (Nachwuchs)

Alex und Denise fuhren auch am Sonntag wieder nach Guntramsdorf und zwar mit den Jugendspielern. Auch die beschwerten sich anfangs über die Farben in der Halle, aber das war schon bald vergessen 😉

Unser Team bestand aus folgenden Spielern: David Brandl, Lorenz Strauß, Lorenz Schmid, Fabian Kriha, Tobias Kriha und Lara Taborsky.

 

Tobias Kriha

Tobi spielte im ersten U11 Match gegen Wilder Simon, einen alten Bekannten, gegen den er sich mal wieder eindeutig durchsetzen konnte. Danach traf er aber auf den Favoriten des Bewerbes. Gegen Rzihauschek Julian war nicht viel zu machen, aber Tobi nahm es gelassen. Der U13 Bewerb war mit einem Match schnell vorbei für ihn.

Im U11 Doppel gemischt spielte er gemeinsam mit Daubeck Sandra von Matzen in einer 4er Gruppe. Zwar konnten sie keinen Sieg erzielen, aber es war eine sehr knappe Partie dabei, die sie nur mit Pech verloren hatten. Das Wichtigste war, dass sie ihren Spaß hatten und das war definitiv der Fall!

Lorenz Schmid

Lorenz hatte bei der LM im Einzel nur ein sehr kurzes Vergnügen. Bei U13 musste er eine Niederlage gegen Skerbinz Patrick verkraften und bei U15 gegen Ameti Samuel, was aber keine große Schande war 😉

Dafür lief das Doppel besser. Gemeinsam mit Daubek Stefan von Matzen konnte er sich bei U13 bis ins Viertelfinale vorkämpfen und bekam somit einen Pokal. Auch bei U15 sah es nicht so schlecht aus. Sie spielten ein sehr spannendes Match, das sie aber leider im fünften Satz abgegeben mussten. Man merkte aber deutlich, wie die beiden immer besser mieinander harmonierten.

Lara Taborsky

Lara war definitiv die erfolgreichste Jugendspielerin aus Stockerau an diesem Tag. Zwar war der Beginn bei U15 nicht so toll, nach dem Match gegen Jennifer Henning flossen sogar ein paar Tränen und gegen Miller Clara unterlag sie auch, danach ging es aber nur noch aufwärts!

Bei U13 holte sie sich eindeutig den ersten Platz in ihrer Gruppe und auch der Weg ins Finale war nicht allzu steinig. Mit neugefundener Motivation trat sie schlussendlich nochmal gegen Jennifer Hennig an. Schon allein mental war Lara zu dem Zeitpunkt um einiges stärker, man sah ihr den Siegeswillen richtig an! Die spielerische Leistung darf man aber nicht außer Acht lassen. Lara hat sensationell gespielt und sich den Platz ganz oben am Podest verdient! Gratulation!

Das U13 Doppel kam leider nicht zustande. Lara spielte bei U15 mit Roxana Roupez (ebenfalls von Matzen). Sie wussten wo sie standen und dass sie z.B. gegen Clara und Molei keine Chancen hatten. Dieses Match spielten sie gelassen runter. Ein Sieg war aber doch drin uns somit schafften sie es auf den dritten Platz 😉

Fabian Kriha

Der Tag fing für Fabian schon mal gut an, er konnte zum ersten Mal Fabian Geringer im Match schlagen und sogar ziemlich eindeutig. Danach wirkte er schon sehr zufrieden und das musste er auch sein, denn gegen Margaritis Giovanni war nicht viel zu holen … U18 war auch schwer, nicht unmöglich aber schwer, somit waren die Einzel erledigt.

Das U15 Doppel begann easy geezy gegen Tulln – Fabian spielte mit David. Zwar wurden die Burschen zwischendurch etwas leichtsinnig, aber der Vorsprung war schon zu groß, als das das irgendwelche Auswirkungen gehabt hätte 😉 Danach standen aber zu starke Spieler gegenüber und es war vorbei.

David Brandl

Wir legten eigentlich sehr große Hoffnungen in unseren stärksten Nachwuchsspieler, aber auch heute wollte es nicht so wirklich klappen. Bei U15 traf er wegen eines Freilos gleich auf einen starken Gegner, das schmeckte ihm gar nicht. Eine Niederlage gegen einen 1250 Punkte Spieler ist aber glaub ich zu verkraften. U18 war auch alles andre als ein Zuckerschlecken, vor einem 1600 Punkte Spieler hat man auch Respekt 😉

Das U15 Doppel ist bereits bei Fabian beschrieben. ZUm U18 trat er gemeinsam mit Lorenz an, die sich im ersten Match gar nicht so schlecht schlugen. Hier wäre sogar was drin gewesen, aber leider nur ein 1:3 …

Lorenz Strauß

Lorenz darf nur noch U18 spielen und hatte daher nur ein Einzel und ein Doppel. Beim Einzel gab er zwar alles und dachte gar nicht ans aufgeben, aber leider reichte das nicht.

Zuammenfassend kann man sagen, dass die LM sehr … naja sagen wir mal durchwachsen war 😉 Der ein oder andere Erfolg war ja trotzdem dabei, über den man sich freuen kann. Und man muss auch akzeptieren, dass nun mal sehr starke Spieler dabei sind, an denen man wahrscheinlich nie vorbeikommen wird.

(D. Storkan)

 

-> Ergebnisse

U13 weiblich – 1. Platz Lara Taborsky

U15 weiblich – 3. Platz Lara Taborsky & Roxana Roupez

U15 männlich – 3. Platz Lorenz Schmid & Stefan Daubeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code