25. November 2018 – Zentrale Meisterschaft weiblich in Stockerau

Ursprünglich waren mehrere Mannschaften für die Zentrale Meisterschaft weiblich genannt, über blieben schlussendlich aber nur zwei: Stockerau und Spielpartnerschaft Markgrafneusiedl/Tulln. Dafür boten uns die Mädels aber Matches der extraklasse! Wir schickten Lara Taborsky und Marlies Zellner ins Rennen, ihre Gegner hießen Nina Skerbinz und Clara Miller.

Lara machte den Anfang gegen Nina und schaffte es wie erwartet sich 3:1 durchzusetzen. Für Marlies wurde es schwer, das war ihr bewusst, aber sie gab trotzdem ihr Bestes. Clara machte keine halben Sachen und stellte ihre Überlegenheit in einer 0:3 Partie zur Schau.
Das anschließende Doppel war sehr wichtig. Man merkte, dass unsere Mädels besser auf einander abgestimmt waren und holten sich dadurch auch den Sieg. Nun stand es 2:1 und es musste nur noch ein Punkt her. Dann kam das wohl spannendste Match des heutigen Tages. Lara war super drauf und schaffte es zum Erstaunen aller sich gegen Clara durchzusetzen! Bei der Landesmeisterschaft hatte sie noch verloren, das war jetzt die Revanche. Spitzen Leistung!

Somit war uns die nächste Goldmedaille sicher 🙂

(D. Storkan)

 

-> Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code