05. Jänner 2019 – 10. Mannschaftsturnier in Hagenbrunn

Am 05. Jänner machten wir einen Vereinsausflug nach Hagenbrunn. Mit vier Mannschaften war Stockerau definitiv in der Überzahl. Für viele war es das erste Mal, im Gemeindehaus von Hagenbrunn zu spielen. Eine Erfahrung, die jeder einmal machen sollte 😉

Es nahmen insgesamt 24 Mannschaften teil, die nach Ranglistenpunkten in A, B und C Gruppe aufgeteilt wurden. Robert und Norbert rutschten gerade noch in die B-Gruppe rauf. Alex und Denise, David und Lorenz Strauß und Stefan und Lorenz Schmid vergnügten sich hingegen in der C-Gruppe.

Jede Gruppe wurde dann nochmal in 2 Vorrundengruppen unterteilt, sodass jedes Team drei Matches hatte. Da für jede Vorrundengruppe nur ein Tisch zur Verfügung stand, ging es nur sehr langsam voran. In der Mittagspause verspeisten wir in vollständiger Runde ein Schnitzel, um für die nächsten Matches gestärkt zu sein 😉

Weiter ging es dann mit den Spielen um die Plätze 1-4 und 5-8, also gab es noch für jeden 2 Matches. Das war dann der Part, der sich etwas zu viel in die Länge zog und müde Augen verursachte.

Aber jetzt mal zu den Leistungen der einzelnen Teams:

Norbert und Robert

ließen sich von der starken Gruppe nicht beirren. Es waren viele knappe Partien dabei und sogar ein Doppelsieg schaute heraus, was schlussendlich der Grund für einen Sieg war. Norbert hatte das Vergnügen mit sehr vielen Noppen-Spielern – das wird er so schnell nicht vergessen 😉 Robert rechnete sich gegen seine 1000-Punkte Gegner von Anfang an nicht viele Chancen aus, schaffte es aber gut mitzuhalten. Sie belegten den 7. Platz in der B Gruppe.

David und Lorenz

stellten unter Beweis, dass sich ihr Training auszahlt. Sie spielten fast alle Matches bis zum Schluss durch, kosteten diese also in vollen Zügen aus. Beim Spiel um Platz 1 gegen Hagenbrunn waren viele Fans beider Seiten dabei. Eine sehr spannde Partie, die sich erst nach dem Doppel entschied. Schlussendlich gingen die Stockerauer aber als Sieger hervor. David gab keine Einzelpartie ab.

Alex und Denise

spielten in der Vorrunde gut, danach blieben die Siege aber aus. Alex verlor kein einziges Einzel, für Denise waren viele Gegner aber doch eine Nummer zu groß, um einen Stockerlplatz zu ergattern. Oft war das Doppel der Schlüssel zum Erfolg, oder im dem Fall zur Niederlage. Da ist noch Potential nach oben.

Stefan und Lorenz

waren punktetechnisch als letzte Mannschaft gereiht, sie ließen sich aber nicht als solche abstempeln. Einzelsiege waren durchaus dabei. Stefan spielte sein Spiel souverän runter und auch Lorenz konnte einen Sieg im allerletzten Match verbuchen. Nur im Doppel waren sie sich nicht ganz einig, welche Spielweise zum Erfolg führte, Schupfen ist es jedenfalls nicht 😉

Alles in allem hat das Turnier viel Spaß gemacht. Unter den gegebenen Bedingungen Tischtennis zu spielen ist mal was andres. Einzig die sehr langen Wartezeiten haben die Stimmung etwas runter gezogen. 15 Stunden sind dann doch ein bisschen viel 😉

(D. Storkan)

 

Mannschaftsturnier_2019_Ergebnisse

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code