20. März 2019 – SGSTO7 gegen NILE1 6:1 (2.DG, 4. Runde / 2. Klasse Ost A)

Gut gelaunt und mit neuer Motivation im Gepäck, wie Bananen, Twix, Lachgummi & CO machte sich Utku Erkan mit Jandl Robert von Stockerau aus auf den Weg nach Niederleis. Beim Spiellokal stieß Storkan Denise zu den Zweien dazu und komplettierte die Mannschaft. Unsere Gastgeber waren mit Enzersdorfer Johann, Grundner Gernot und Grundner Roman vertreten. Beim Einspielen stellten wir fest, dass der Ball relativ hoch absprang, was die Erinnerungen an das Neujahrsturnier in Hagenbrunn wiederbelebte.

Den Grundstein für unseren Erfolg legte Storkan D. die in ihrem Match gegen Enzersdorfer J. nur in einem Satz klein beigeben musste, sonst aber sicher den 3:1 Sieg einheimste. Angestachelt von der Vorgabe von Denise ließ Utku E. ebenfalls nichts anbrennen und bescherte uns mit einem 3:1 Erfolg gegen Grundner R. den zweiten Punkt in dieser Begegnung. Beim Match Jandl R. gegen Grundner G. war der Stockerauer, so wie in seinen letzten Partien sehr unsicher und brauchte die volle Distanz um sich durchzusetzen. Das Doppel machten sich Grundner G. & Grundner R. gegen Utku E. & Jandl R. aus. Die Stimmung war wie bei einem Freundschaftsmatch. Beide Seiten freuten sich über gut gespielte Punkte; egal wer den Ball aufheben musste. Hauptsache war, dass der Einsatz und die Freude am Spiel gepasst haben. Zum Glück mussten wir uns weniger bücken als unsere Gegner und wir konnten siegreich die Partie beenden.

Wiederum ging Storkan D. als Erste in den zweiten Durchgang. Sie traf auf Grundner R. der mit eisernem Siegeswillen die Box betrat. Die Zuschauer wurden mit sehr vielen Angriffen von Denise verwöhnt, von denen sich ihr Gegner oftmals zum richtigen Zeitpunkt retten konnte. Nach vier Sätzen sicherte sich der Spieler aus Niederleis den Match-Punkt. In der Begegnung Jandl R. gegen Enzersdorfer J. konnte der Stockerauer endlich wieder einmal, zumindest phasenweise, sein aktives Spiel durchsetzen und brachte den Punkt ins Trockene. Den Schlussstrich bei dieser Begegnung zog, wie schon bei vielen anderen Battles, Utku E. Er hatte keine Gnade mit dem Grundner Clan und holte sich einen 3:0 Sieg!

Nach einer langen Durststrecke und vielen Selbstzweifel schien wieder einmal die Tischtennissonne für Denise, Erkan und Robert, oder war es doch der Vollmond…? 😉

Die Wege unserer Mannschaft trennten sich vor dem FF Haus Niederleis. Denise hatte quasi ein Heimspiel. Erkan, Robert und Audrey fuhren in der mondhellen Nacht zurück nach Stockerau, wo sie sich im Lokal ihres Vertrauens bei Burger und Pommes die Matches durch den Kopf schießen ließen 🙂

(R.Jandl)

 

-> Spielbericht

 

 

 

Logbucheintrag vom 27. März 2019 18:29

 

Hi Leute, bei vielen Kinofilmen gibt es für die Geduldigen einen Abspann zu sehen, zu hören, oder zu lesen!

Dieser hier steht unter dem Motto:

 

#„nur ned hudeln“

 

Was sagt man dazu? Hat das was mit unsrem Sport zu Tun?…. Tischtennis ist, wie ihr alle wisst, die schnellste Rückschlagsportart der Welt!

Da sollte man doch so schnell wie möglich am Ball sein, um seinen Gegner unter Druck zu bringen.

Oder doch nicht?

Erkan, unser dreier Spieler und Philosoph hat sich das als Statement zu diesem Spiel gewünscht.

Was hat das auf sich?

Er hat, wie so oft, Recht damit! Es geht nicht darum hektisch und fahrig zu agieren, sondern besonnen zu handeln und nicht die Übersicht zu verlieren.

Vielleicht haben wir das aus den Augen verloren, da wir in der ersten Runde mit Erfolgen verwöhnt wurden und diese nicht gebührend geschätzt haben.

Die Zeit von Denise, Erkan und Robert wird bestimmt noch kommen. Vielleicht nicht diese Saison, aber sie wird kommen!…

 

Nur ned hudeln, we’ll be back 😉

 

Das habe ich bewusst nicht in die erste Fassung dieses Berichtes gestellt, sondern baue darauf, das es Menschen gibt, die sich gewisse Dinge öfter, als ein mal durch den Kopf schießen lassen und sich danach ein Urteil bilden 😉

 

LG Robert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code