25. Oktober 2019 – SGSPS4 gegen MATZ6 5:5 (1. DG, 8. Runde / 2. Klasse Ost B)

Heute war ein ereignisreicher Matchtag, neben der 2. Klasse spielten auch die 3. Klasse (ebenfalls heim) und die Unterliga (auswärts) eine Meisterschaftspartie.

MATZ6 besuchte uns mit Brandhuber Christoph, Hansi Franz, Kosychev Alexander und Begleitung. Die Mannschaft war dafür bekannt bei jedem Match aufzutischen, aber dazu später 😉

Wir traten wie üblich mit Robert Jandl, Zellner Marlies und Denise Storkan an.

Den Anfang machten Marlies und Brandhuber Ch. Die Stockerauerin schaffte es ihr Spiel durchzusetzen und holte den Sieg mit 3:1. Das nächste Match wurde von Robert und Hansi F. bestritten. Robert zeigte heute nicht seine beste Leistung und unterlag 0:3. Denise bezwang Kosychev A. 3:1. Nachdem der erste Satz in die Hose ging, wusste sie, wie sie zu spielen hatte.

Im Anschluss folgte das Doppel, dass von Marlies/Denise und Kosychev A./Hansi F. gespielt wurde. Die Spielerinnen waren nicht ganz harmonisch, es eckte an vielen Punkten und daher war es auch ein Wunder, dass sie einen Satz für sich entscheiden konnten. Schlussendlich konnte Matzen den Punkt holen.

Zwischenstand: 2:2 – Das wird eine enge Partie!

Robert eröffnete die nächste Einzelrunde gegen Brandhuber Ch. Er brauchte nur einen Satz um wieder zu sich zu finden und gewann 3:1. Einer der spannendsten Partien des heutigen Abends lieferten sich Marlies und Kosychev A. Nach 0:2 Rückstand kam wieder Marlies‘ Zeit. Sie zwang ihrem Gegner ihr Spiel auf, der zwei Sätze lang, überrascht wie er war, wenig damit anfangen konnte. Im fünften Satz begegneten sich die zwei dann auf Augenhöhe. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum Schluss, bei dem Marlies bei 14:16 leider den Kürzeren zog. Sehr schade!

Das nächste Match war ebenfalls knapp, aber weniger schön anzuschauen. Der Anti von Hansi F. machte Denise sehr zu schaffen. Sie hatte bis zum Schluss keine Ahnung, welche Taktik hier zum Ziel führte, nur eines war klar: Schön spielen jedenfalls nicht. Irgendwie schaffte sie es, den fünften Satz zu gewinnen, das Glück war auf ihrer Seite.

Nun stand es 4:3, ein Unentschieden sollte auf jedenfall machbar sein!

Robert stellte sich Kosychev A. entgegen, aber mit nicht viel Gegenwehr. Es war leider schnell mit 0:3 vorbei. Anschließend holte Denise einen 3:0-Sieg gegen Brandhuber Ch. und dann wurde es wieder nervenaufreibend.

Marlies kämpfte für einen Sieg, Hansi F. für ein Unentschieden. Die Stockerauerin zeigte diesmal gleich von Anfang an ihr Können und spielte sensationelle Punkte. 2:0 Führung konnte bei Marlies nur Gutes bedeuten – doch wir wurden vom Gegenteil überzeugt. Hansi F. machte im dritten Satz nicht wirklich etwas anders, doch bei Marlies wollte es nicht mehr laufen. Sie begann nachzudenken und es wurde immer deutlicher, dass sie ihr Pulver verschossen hatte. Im fünften Satz konnte sich Hansi F. dann klar durchsetzen.

Die Begegnung endete also unentschieden. Es waren sehr viele knappe Partien dabei, für die Rückrunde ist also alles offen. Nachdem der Spielbericht unterschrieben war, wurden von Matzen Brötchen, Kaffee und Kuchen ausgepackt. Wir plauderten noch ein bisschen und ließen den Abend nett ausklingen. Danke an Matzen für die Bewirtung! Wir freuen uns schon, wenn wir bei euch zu Gast sind 🙂

(D. Storkan)

-> Spielbericht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code