08. November 2019 – SGSPS4 gegen SGGL4 2:6 (1. DG, 2. Runde / 2. Klasse Ost B)

Es handelt sich nicht um einen Schreibfehler! Wir holten jetzt erst die zweite Runde, in der schon weit fortgeschrittenen Meisterschaft, nach. Grund war der Urlaub von Denise am Beginn der Saison. Unsere Gäste (besser bekannt als Spielgemeinschaft Drösing/Zistersdorf) kamen mit: Hödl Michael, Spehn Stefan und Weiser Robert in die Volksschule Wondrak.

Wegen der andauernden Verkühlung von Marlies half uns Mattes Andreas aus. Herzlichen Dank an dieser Stelle für deinen Einsatz! Jandl Robert und Storkan Denise waren wie gewohnt wieder mit von der Partie.

Unser Andi vollzog seine Feuerprobe gegen Hödl M. Aus unserer Sicht hat er sie ausgezeichnet bestanden, auch wenn eine 2:3 Niederlage eingesteckt werden musste. Der Lenaustädter war sehr konzentriert bei seinem Tun und versuchte in jedem Satz seinem Gegner mit ruhigem und sicherem Spiel Punkte abzuluchsen.

Im nächsten Match konnte Robert einen Sieg gegen Spehn St. erkämpfen. Die Ungeduld seines Gegners gab ihm wenig Gelegenheit selber ins Geschehen einzugreifen.

Für Denise boten sich im folgenden Match schon mehr Möglichkeiten ihr Talent gegen den Einser Spieler Weiser R. unter Beweis zu stellen. Sie fightete in ihrer gewohnten Manier, doch irgendwie wollte sich der gewünschte Erfolg nicht einstellen. Nach einem flotten Wettkampf musste sie sich ihrem Gegner mit 1:3 beugen.

Denise war mit ihrer momentanen Verfassung unzufrieden. Daher probierten Andi und Robert ihr Glück im Doppel. Die Gegner waren Hödl M. und Weiser R. Für das, dass die Stockerauer Paarung noch nie auf der selben Seite des Tisches standen, waren sie auch nicht überrascht, das die Partie den Bach runter ging. Ein gewonnener Satz; mehr ging nicht.

Die nächste Niederlage kassierte Robert gegen Hödl M. Mit knappen Satzergebnissen und mit dem Gefühl nicht ganz so schlecht gespielt zu haben verließ er die Box um Andi und Weiser R. Platz zu machen.

Schnell war diese Begegnung zu Ende. Andi fand einfach kein Mittel, das den stark aufspielenden Gast aus dem Rhythmus bringen konnte.

Ein bisschen Kosmetik steuerte Denise noch bei, als sie sich einen Sieg bei Spehn St. abholte.

Der Siegeszug von SGGL4 war nun voll in Fahrt und da konnte auch Robert beim letzten Match gegen Weiser R. nichts mehr daran ändern. Trotz 1:3 Niederlage war der Stockerauer nicht am Boden zerstört, denn es war ein gutes Spiel auf Augenhöhe.

 

Mit einem verdienten 6:2 Sieg verabschiedeten sich die sympatischen Spieler aus der Region Drösing/Zistersdorf und traten die Heimreise an. Das Wiedersehen sollte, wenn alles plangemäß klappt, nicht lange auf sich warten lassen, denn die Retourrunde ist schon für Jänner 2020 geplant.

 

Wir haben zwar hoch verloren, aber bei jedem Match sah man, dass weder Andi, Denise noch Robert weggeschossen wurden und es die Gegner nicht leicht hatten uns zu bändigen 😉

 

(R. Jandl)

 

-> Spielbericht

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code