07. Dezember 2019 – SGSPS1 gegen OGÄN3 6:2 (1. DG, 9. Runde / UL Ost A)

Nachdem wir von den ersten 8 Saisonspielen 7 auswärts bestritten, haben wir jetzt aus den restlichen 10 Matches 8 zu Hause! Die letzte Partie des Jahres war gegen den Tabellendritten OGÄN3. Die Gäste spielten mit dem Ranglistenführenden Almazan Luka, Grünauer Christian und Schwarz Fabian. Wir wie immer mit Weber Günter, Wichtl Stefan und Reisinger Norbert.

Wir änderten diesmal die Aufstellung sodass Stefan nicht gleich in seiner 1. Partie gegen Luka antreten musste. Günter begann gegen Fabian, hatte das Spielglück nicht auf seiner Seite und verlor alle Sätze 9:11. Stefan ließ Christian keine Chance und siegte 3:0.

Norbert, der an diesem Samstag bis 16:30 im Dienst war, rechnete sich gegen Luka, der bis dato eine 22:1 Bilanz vorweisen konnte, nicht allzuviel aus! Der erste Satz ging mit 7:11 verloren. Doch plötzlich traute sich Norbert mehr zu und bot seine beste Saisonleistung! Mit 11:5 und 11:2 überraschte er seinen Gegner. Jetzt schlug Luka zurück und erkämpfte einen entscheidenden Satz! Norbert war stets in Führung bis beim Punkt zum 9:7 ein gegnerischer Fan einen Kantenball gehört haben wollte! Doch selbst Luka meinte, dass der Ball „meilenweit„ daneben war! Mit einem Servicefehler Norberts, einem Timeout von ihm und einem verschlagenen Angriffsball stand es nun 9:9! Mit dem nächsten Angriff konnte sich Norbert einen Matchball erspielen. Jetzt zeigte Luka Nerven und verteilte ein vorweihnachtliches Geschenk: Mit einem Servicefehler musste er sich überraschend geschlagen geben!

Das Doppel gestalteten Günter und Stefan souverän und gewannen mit einem glatten 3:0 auch das 9. Doppel in dieser Meisterschaft!

Jetzt war Stefan an der Reihe und musste gegen Fabian mehr kämpfen als ihm lieb war. Doch mit sicherem Spiel und viel Selbstvertrauen konnte er sich 3:1 durchsetzen! Auch Günter zeigte sich verbessert und konnte Luka immerhin einen Satz abluchsen: 1:3! Norbert gegen Christian hieß es nun. Der Gänserndorfer konnte das Spiel offen halten, musste sich aber dennoch mit 1:3 geschlagen geben. 5:2 für uns!

Jetzt hatte Stefan die Chance uns mit einem Sieg gegen Luka nicht nur das 6:2 zu sichern, sondern den Herbstmeistertitel einzufahren und sich die Nummer 1 der Rangliste zu krallen!

Es entwickelte sich für die Zuschauer ein tolles Match, indem beide bewiesen, warum sie in der Rangliste ganz vorne zu finden sind! Stefan konnte sich den 1. Satz sichern. Im 2. war Luka immer in Führung bis zum 10:7! Doch was Stefan jetzt zeigte war sensationell! Erst sicherte er sich den Satz noch 12:10 und auch im 3. Durchgang konnte Luka machen was er wollte – Stefan spielte aggressiv jeden Ball voll auf Angriff und versenkte Punkt um Punkt! Bei 7:0 machte der Gänserndorfer seinen einzigen Punkt in diesem Satz, was sein Schläger nach Spielende ausbaden musste …

Fazit: Mit Stefan, der Nummer 1 in der Rangliste, dem besten Doppel, Norbert der heuer wieder wesentlich mehr Siege feiern durfte als voriges Jahr und Günter, der im Doppel super agiert hat und im Einzel einige wichtige Siege feiern durfte und Potenzial nach oben hat, möchten wir mehr als nur ein Wort um den Meistertitel mitreden!

Allerdings ist ein Punkt Vorsprung nicht viel und es wird noch ein harter Kampf im Frühjahr, da viele Teams von der Spielstärke her eng beieinander liegen!

(N. Reisinger)

-> Spielbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code