03. Jänner 2020 – SGSPS4 gegen DÜRN2 6:4 (2. DG, 1. Runde, 2. Klasse Ost B)

Wir machten den Auftakt der 2. Meisterschaftsrunde gegen Dürnkrut, die kein Problem damit hatten, bereits vor dem ersten Pflichtermin zu spielen. Sie besuchten uns in derselben Konstellation wie in der Hinrunde: Vrhel Manfred, Fischer Clemens und Gieger Ronald.

Wir spielten mit Jandl Robert, Zellner Marlies und Storkan Denise.

Das Match begann schon mit der ersten spannenden Partie: Marlies zeigte gegen Manfred, dass sie an Erfahrung dazugewonnen hatte und holte sich den ersten Satz. Danach war es ein Hin und Her zwischen den Spielern, sodass im fünften Satz unklar war, wer als Sieger hervorgehen würde. Schlussendlich konnte Manfred die Partie für sich entscheiden, doch bei Marlies war auf jeden Fall eine Steigerung zum letzten Mal zu sehen!

Robert holte sich gegen Clemens einen schnellen Sieg. Denise konnte sich gegen Ronald ebenfalls klar durchsetzen. Beide Partien endeten 3:1, ein Ausrutschersatz war jeweils dabei 😉

Das Doppel spielten Robert und Denise gegen Manfred und Clemens. Es klappte eigentlich ganz gut und wieder konnten wir ein Doppel mit 3:1 für uns entscheiden. Heute sollte das ein wichtiger Punkt sein! Zwischenstand: 3:1.

Weiter ging’s mit Robert gegen Manfred. Auch dieses Match war heiß umkämpft. Robert konnte seine Leistung heute leider nicht wie gewünscht umsetzen und unterlag 2:3. Marlies hatte anfangs Probleme mit dem Spiel von Ronald, doch sie gewöhnte sich von Satz zu Satz besser daran, sodass es im dritten in die Verlängerung ging und erst bei 16:18 endete. Denise konnte gegen Clemens wie erwartet einen Sieg erringen und somit stand’s 4:3.

Darauf folgte das spannendste Spiel des heutigen Abends: Robert schaffte es, sich mit zwei gewonnen Sätzen abzusetzen, doch das ließ Ronald nicht einfach so auf sich sitzen. Es folgte ein Kopf an Kopf Rennen der beiden und es kam zu einem fünften Satz, der bis zum Schluss ausgekostet wurde. Robert war es nun endlich möglich wieder aktive Bälle zu spielen, was auch zum Sieg führte!

Nun stand es 5:3, es musste also nur noch ein Sieg her … Denise hatte mit Manfred schwer zu kämpfen. Es wollte nichts funktionieren. Ihr Gegner hatte die meiste Zeit die Oberhand und somit endete es 1:3.

Wir zweifelten aber nicht daran, dass Marlies uns den Sieg bringen würde. Sie machte mit 0:3 einen kurzen Prozess mit Clemens. Unser Sieg war also mit 6:4 besiegelt!

(D. Storkan)

-> Spielbericht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code