24. Jänner 2020 – SGSPS5 gegen WOLK5 6:1 (2.DG, 2. Runde, 3. Klasse Ost A)

Ein hochkarätiger Meisterschaftsabend stand wieder in der Volksschule Wondrak an. Unsere jungen Helden aus der 3. Klasse und die etwas älteren aus der 1. Klasse verwöhnten alle Anwesenden mit spannenden Matches.

Heute hatte ich das Vergnügen Kriha Tobias, Damm Florian und Kriha Jonas, also unsere Fünfer-Mannschaft, zu betreuen. Ein liebes Dankeschön an unsere Gegner aus Wolkersdorf, die ohne zu zögern einen Platztausch zustimmten und auch die Retour-runde bei uns spielten. Sie kamen mit Döber Elisabeth, Ager Jonathan und Patrman Wolfgang angereist. Als moralische Unterstützung und als Coach war der Vater von Jonathan mit von der Partie. Damit Jonas seine Matchbilanz aufpolieren konnte bekam er die Position des Einser Spielers. Sehen wir mal, ob das eine so gute Idee war…

Den Anfang machten Döber E. gegen Tobias. Er hatte wenig Probleme sich mit einem 3:0 durchzusetzen. Auf den Schritt folgte ihm Florian. Mit seinem druckvollem Spiel schickte er Ager J. ebenfalls mit einem 3:0 auf die Bank. Jetzt war Jonas an der Reihe. Angespornt durch die guten Leistungen seiner Mannschaftskollegen wollte er es ihnen gleichtun. Doch Patrman W. hatte da etwas dagegen und gönnte unserem jungen Löwen nur einen Satzgewinn. Im Doppel ließen Tobias und Florian nichts anbrennen und siegten souverän gegen Patrman W. und Ager J.

Im zweiten Einzel von Tobias zeigte er uns wie man Schach und Tischtennis verbinden konnte. Sein Gegner, Ager J. wurde mit langsamen aber präzise platzierten Bällen außer Gefecht gesetzt. Schon stand es 4:1 für uns!

Jetzt lag es an Jonas uns zu zeigen ob er die Aufstellungsvariante nutzen konnte. Die ersten beiden Sätze gingen klar an Döber E. und bei uns läuteten die Alarmglocken! Der dritte Satz war bis zum 6:6 ein Kopf an Kopf Rennen. Danach konnte sich Döber E. mit 9:7 leicht absetzten. Zeit für ein Timeout! Jonas richtete sich neu aus und siehe da er holte sich den Satz mit 13:11. Der vierte Satz war eine Kopie des vorangegangenen. Jonas kostete auch diesen bis zum Schluss aus und holte sich diesen in der Verlängerung mit 14:12. Im Entscheidungssatz war Döber E. entwaffnet. Sie kam mit dem aktiven Spiel von Jonas nicht mehr klar und konnte ihm nur mehr zu seinem Sieg gratulieren. Bravo Jonas! Gut gemacht! Aber bitte schone bei deinen nächsten Matches ein wenig die Nerven deiner Fans 😉

Jetzt durfte Florian nochmals gegen Patrman W. an die Platte. Nicht zu Unrecht ist Flo ungeschlagen in der Einzelwertung! Er ließ keine Zweifel aufkommen wer das Spiel macht und gewann mit 3:0.

Die Freude war groß über den 6:1 Sieg und über den raschen Spielverlauf. Denn schon am nächsten Tag stand die Nachwuchs Superliga in Linz für unsere Mannschaft am Programm.

→ Spielbericht

(R. Jandl)

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code