10. Februar 2020 SGSPS1 gegen BIED1 (Challenge Cup 1.DG, 2. Runde)

Nach dem legendären Qualifikationsmatch im Oktober fanden wir uns in der Trostrunde wieder. Am ersten Tag nach den Semesterferien ging die Reise von Damm Niklas, Kriha Fabian und Fletl Alexander ins schöne Biedermannsdorf. Die Funktion des Fanclubs, des Mannschaftsführers und des Chauffeurs übernahm der Erzähler selbst. Eines Vorweg! Die Reise hat sich in mehrerer Hinsicht gelohnt. Wir lernten ein tolles Sportzentrum kennen, wir hatten total sympathische Gegner und wir waren siegreich 😉 Apropos Gegner. Als wir die Halle betraten herrschte reges Treiben an den Tischen. Wollten uns die Biedermannsdorfer vielleicht den Bundesligaspieler Radel Martin, oder Magerle Daniela unterjubeln? Zu unserem Glück nicht! Die zwei Profis waren nur zum Einspielen von unseren Herausforderern da und um diese im Match zu coachen. Unsere Gegner hießen: Kolland Dieter, Magerle Markus und Prochaska Philipp.

Niki, Fabian und Alex hatten genug Zeit um sich einzuspielen. Das war auch gut so, denn unsere schulpflichtige Jugend hatte in der Vorwoche den Tischtennisschläger ruhen lassen und verbesserte ihre Skills mit zwei Brettern an den Füßen auf der Piste. Niki eröffnete gegen Dieter. Unserem Spieler merkte man die Trainingspause nicht an und er gewann klar mit 3:0. Hat es doch etwas gebracht schon am Freitag von der Piste in die Tischtennishalle zu wechseln 😉

Fabian bekam gleich bei seinem ersten Spiel eine kalte Dusche von Markus verpasst. Es schien als gäbe es keine Schwächen bei dem Biedermannsdorfer. Jeder Ball kam wie bei einer Wand zurück und Fabian musste sich mit einem 1:3 abspeisen lassen. Mit leichter Nervosität startete Alex in sein Match gegen Philipp. Das hatte aber nichts zu bedeuten. Mit jedem Punkt wurde er sicherer und ruhiger und schaffte ungefährdet ein 3:0. Danach trafen Niki und Markus aufeinander. Satz eins und zwei gingen an Markus und es sah so aus als ob auch Niki eine Abreibung erhalten sollte. Doch dieser dachte nicht daran klein bei zu geben! Er stellte sein Spiel um, indem er hohe Bälle mit viel Topspin auspackte und im richtigen Moment abschlug. Dieses Rezept funktionierte die nächsten drei Sätze lang wie am Schnürchen und Niki konnte sich vom leicht zerknirschten Markus den Sieg holen!

Dieser wichtige Sieg brachte uns 3:1 in Führung. Den nächsten Punkt holte sich Alex, der Dieter mit 3:0 niederringen konnte. Mit neuer Motivation ausgerüstet ging Fabian in die Partie gegen Philipp. Fabian hatte große Freude mit der riesigen Spielbox und er kostete das Platzangebot voll aus um von der Grundlinie vernichtende Schläge seinem Gegner um die Ohren zu schießen. Das Resultat: Ebenfalls ein 3:0 Sieg!

Im Eiltempo hatte es unsere Mannschaft zu dem 5:1 Sieg geschafft. Daher belohnten wir uns mit Burger und Pommes in unserem Stammlokal.

Wir sind alle schon gespannt, wo uns die Reise in der nächsten Runde hin führen wird.

→ Spielbericht

(R.Jandl)

  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code