11. Februar 2020 – SGSPS1 gegen DÜRN1 6:4 (2. DG, 3. Runde / UL Ost A)

Die 3. Runde bestritten wir zu Hause gegen Dürnkrut! Unsere Kontrahenten hießen Breitler Manfred, Graf Günter und Pichler Marvin.

Wir traten mit Weber Günter, Wichtl Stefan und Reisinger Norbert an.

Da Graf Günter kurzfristig einen Nachtdienst eingeteilt bekam durfte er natürlich seine Spiele vorspielen! Außerdem wurde auf 2 Tischen begonnen! Im Günter-Duell gewann der heimische den ersten, sein Gegner die nächsten 3 Sätze.

Norbert kam das Spiel von Marvin mit viel Seitenschnitt entgegen und er schlug diesen mit seinen eigenen Waffen: 3:0

Danach verlor Stefan gegen Manfred, dem stärksten Dürnkruter, zwar Satz eins mit 10:12, ließ seinem Gegner im Anschluss aber nur mehr 13 Punkte in 3 Sätzen!!!

Vor dem Doppel zogen wir das Match von Norbert gegen Günter vor. Nachdem beide auf Sicherheit aus waren und die jeweiligen Angriffe gut blocken konnten, entwickelte sich für Tischtennis-Ästheten ein ähm … überschaubar attraktives Match! Wie’s bei so einem Spiel oft vorkommt war es auch diesmal: Das Glück war ein Vogerl! Manchmal fliegt’s einem zu und manchmal hinterlässt es nur Kotspuren …

Satz 1: Satzball Norbert, Netztröpfler gegen ihn : 10:12
Satz 3: Satzball Norbert, 2 Netztröpfler gegen ihn: 10:12
Aber trotzdem: bei 0:3 ein verdienter Sieg Günters!

Nach dem wieder klar gewonnenen Doppel stands 3:2!

Kurios verlief die Partie Günter gegen Manfred! Der klare Favorit aus Dürnkrut verlor Satz 1 mit 3:11 – schlug im 2. aber mit 11:4 zurück! Dann wurde es zum Krimi: Nach vergebenen Satzbällen unterlag Günter im 3. Satz mit 14:16! Wer jetzt glaubte, dass eine Vorentscheidung gefallen war, irrte: Satz 4 ging mit 12:10 an Günter! Leider konnte dieser sich für den großen Kampf wieder nicht belohnen und riss im Entscheidungssatz eine Lücke auf, die nicht mehr zu kitten war!

Gleichzeitig kämpfte Stefan gegen den auswärtigen Günter! Dieser brachte zwar unzählige Bälle zurück, aber Stefan hielt den Druck aufrecht und musste gegen die Dürnkruter Ballwand keinen Satz abgeben! Damit stand’s 4:3.

Jetzt kam Stefan gegen Marvin dran: Er spürte nun den Druck wieder gewinnen zu müssen und tat sich mit Marvins Schnitt lange sehr schwer! Der erste Satz war mit 5:11 weg! Auch die nächsten beiden Sätze waren umkämpft – aber Stefan setzte sich zweimal zu 11:8 durch! Im 4. Durchgang war Stefan wieder locker und ungefährdet und es stand 5:3 für uns!

Jetzt hatte Norbert gegen Manfred die Chance, das Match in trockene Tücher zu legen! Doch mehr als knappe Sätze zu gestalten war für Norbert nicht drinnen: 0:3

Am Tag zuvor war Günter noch um ein entscheidendes Einzel gekommen – heute musste er gegen Marvin die Kastanien aus dem Feuer holen! Günter startete gut und druckvoll und mit seiner Noppe konnte er auch Marvins Schnitt entschärfen: 11:9! Wurde Günter manchmal schon von seinen Nerven im Stich gelassen war es dieses mal ganz anders! Souverän gewann er die nächsten 2 Sätze und bewahrte sein Team vor einem Punkteverlust! 6:4 gewonnen!!!

Fazit: Diesmal war es sehr eng aber jeder konnte seinen Teil zum wichtigen Sieg beitragen!

PS: Leider musste OGÄN seine Mannschaft zurückziehen und alle Spiele im Frühjahr dieser Mannschaft wurden mit 0:7 gewertet

(N. Reisinger)

-> Spielbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code