01. März 2020 – 39. Sierndorfer Tischtennis Turnier

Nach einjähriger Pause wegen Hallenumbau fand das Sierndorfer Turnier wieder statt und das Warten hat sich gelohnt. Das Turnier war super organisiert, alle Bewerbe starteten pünktlich und es war genug Platz, sei es in der Halle oder beim Buffet. Mit den Gastingers besuchten insgesamt sieben Stockerauer das Turnier.

Florian Damm

Florian startete beim 900er Bewerb voll durch. Die Gruppe konnte er ohne Probleme als Erster abschließen und auch dann schaffte es niemand ihn zu stoppen. Im Finale traf er auf den Anti und Noppe spielenden Erwin Kohl. Er raubte ihm zwar viele Nerven, aber schlussendlich trug Florian den Sieg davon.

Im 1200er Bewerb schloss er die Gruppe als Zweiter ab, in der ersten K.O.-Runde war aber Schluss. Im1400er und 1600er kam er nicht über die Gruppe hinaus, konnte aber immerhin noch einen Sieg verbuchen.

Niklas Damm

Niki war bereits zum ersten Bewerb anwesend und unterstütze durch Schiedsrichtern und Coachen. Er durfte allerdings erst beim 1400er Bewerb mitmachen, wo er sich auch von Match zu Match hochkämpfte. Im Viertelfinale kickte er auch Alex aus dem Bewerb. Es wundert glaube ich keinen, dass er bis ins Finale kam. Das Match war hart umkämpft, doch auch sein Finalgegner musste ihm klein bei geben.

Auch im 1600er schlug er sich nicht schlecht und kam mit einer Niederlage weiter. Im Halbfinale musste er sich gegen David behaupten. Sein Ziel war es einen Satz zu gewinnen, doch er brachte David sogar bis zum fünften Satz in Bedrängnis! Das stellte ihn schon zufrieden und er nahm den Pokal für den dritten Platz dankend entgegen.

Dann suchte er noch im Bewerb Herren Einzel die Herausforderung. Er freute sich über einen Satzgewinn und die Geschichte war damit erledigt.

David Brandl

David konnte nur bei den Bewerben bis 1600 Punkte und Herren Einzel antreten. Im ersten schienen keine wirklichen Gegner für ihn dabei zu sein. Niki brachte ihn im Halbfinale ordentlich ins Schwitzen, es war knapper als gedacht. Das Finale bestritt er dann gegen einen Spieler, den er bereits in der Gruppe geschlagen hatte. Der erste Platz war ihm sicher.

Im Herren Einzel konnte er keine großen Erfolge erzielen, aber hier gilt: Dabei sein ist alles.

Alexander Fletl

Auch Alex war schon ab dem ersten Bewerb dabei, konnte aber erste mit dem 1400er Bewerb starten. In der Gruppe lief es gut, mit einer Niederlage stieg er in die K.O.-Phase auf, wo er auch die ersten Runde überstand. Niki machte ihm dann aber einen Strich durch die Rechnung, was er schweren Herzens akzeptieren musste.

Beim 1600er war das Glück nicht auf seiner Seite. Er musste eine Niederlage gegen Geringer Fabian einstecken, gewann dafür aber die anderen zwei Matches. Jedoch gab es in der Gruppe drei Spieler mit demselben Verhältnis und Alex rauschet knapp an der nächsten Runde vorbei. Das Herren Einzel war eine Erfahrung, auch Alex konnte sich gegen keinen Gegner behaupten.

Denise Storkan

Denise nahm seit Längerem wieder an einem Turnier teil. Im 900er scheiterte sie im Viertelfinale gegen Erwin Kohl. Florian übte im Finale erfolgreich Rache. Den 1200er Bewerb schloss sie als Gruppenerste ab, doch bereits in der ersten K.O.-Runde war mit einem knappen 2:3 Schluss. Der 1400er Bewerb war eine Erfahrung. Denise musste sich gegen zwei Unterliga-Spieler behaupten und unterlag jeweils knapp mit 2:3. Anfangs ärgerte sie sich über die knapp verlorenen Partien, aber im Nachhinein gesehen war sie zufrieden, überlegene Spieler so unter Druck setzen zu können.

(D. Storkan)

-> 39 Sierndorfer TT-Turnier Ergebnisse

1 comment for “01. März 2020 – 39. Sierndorfer Tischtennis Turnier

  1. 04/03/2020 at 23:46

    Liebe Stockerauer Tischtennisspieler! Wir haben uns sehr über euer Kommen gefreut. Gratulation zu euren Leistungen! Hoffentlich sehen wir uns bald wieder. Und vielen Dank, dass ihr uns die Zählgeräte geborgt habt. lg Albert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code