08. September 2020 – 1. Jugendtraining nach langer Pause + Freundschaftsmatch SGSPS4 gegen SGSPS5

Lange war nicht sicher, ob wir unser Jugendtraining mit Schulstart wieder aufnehmen konnten. Erst am Freitag davor kam das Okay von der Gemeinde. Am ersten Trainingstag nahmen 12 Kinder teil, das lag über unseren Erwartungen. Wir waren froh, dass uns noch so viele treu geblieben sind und sogar ein paar neue Gesichter dabei waren.

Im Anschluss fand dann auch ein Freundschaftsspiel statt. Der Bericht dazu hier von Andreas Fliesser:

Am 08.09 fand in der wiedereröffneten Sporthalle der Volksschule Wondrak die Bewährungsprobe für den Neo-Mannschaftsführer … ich meinte das Freundschaftsspiel unserer zweiten Klasse und unserer ersten Klasse statt. SGSPS5 vertreten durch Stefan, Tobi und Andi durften antreten gegen SGSPS4 mit Denise, Herbert und Robert.

Stefan machte seine noch etwas zittrige Hand mit der Umstellung auf Shakehand zu schaffen, top motiviert und kämpferisch gegen Herbert und Denise aber doch leider noch mit zu vielen eigenen Fehlern unterlegen. Gegen Robert etwas besser im Spiel aber die Erfahrung von Robert setzte sich durch, die Erkenntnis bleibt: Da ist noch vieles drin 😉.

Ein starker (vom Turnier am Wochenende beflügelter?!) Tobi spielte souverän auf gegen Robert. Im Spiel gegen Herbert – einem definitiv auf Augenhöhe geführtem Duell – musste Tobi alles geben und konnte sich den später noch so wichtigen Sieg holen. Denise einfach zu sicher im Angriff konnte sich dann doch gegen Tobi durchsetzen.

Im zum ersten Mal in der Besetzung geführten Doppel von Tobi und Andi gegen Denise und Robert noch mit einigen eigenen Fehlern und Unsicherheiten aufgrund der fehlenden Spielpraxis aber dennoch mit dem besseren Ende für SGSPS5, ebenfalls ein sehr sehr wichtiger Sieg.

Zu guter Letzt Andi (gar nicht seltsam in der 3ten Person über sich zu schreiben…) souverän gegen Denise. Gegen Robert zum Beginn der Partie mit vielen eigenen Fehlern und dem Geistesblitz: Warum eigene Fehler machen, wenn auch der Gegner Fehler machen kann? Am Ende ein 3:1 für Andi. In der neunten aber letzten Partie des Tages da auf zwei Tischen gespielte wurde, wurde es spannend. Bis dahin 5:4 für SGSPS5 und Druck für Herbert und Andi. Satz Eins an Andi, aber Herbert schlug zurück und holte sich Satz Zwei und Drei, Andi dafür mit etwas mehr Glück gerade so den 4. Satz. Die parallel Partie endete und jetzt zählt es, Andi ging in den Tunnel und gewann den fünften Satz mit 11:6. Was bleibt? Ein super Freundschaftsspiel, ein hart Umkämpftes 6:4 für unsere Mannschaft der zweiten Klasse, die Frage was da Wohl noch möglich sein wird in der Saison und ein Luxusproblem für den Mannschaftsführer …

(A. Fliesser)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code