18. September 2020 – SGSPS6 gegen WULT3 1:6 (1. DG, 2. Runde, 3. Klasse Ost A)

Für SGSPS6 traten diesmal Nina Geyer, Sven Kobelhirt und Jonas Kriha an.

Für WULT3 spielten Helmut Arbeiter, Eduard Kronlachner und Karl Wendt.

Das erste Match gegen Helmut startete nicht schlecht für Nina. Sie konnte einen Satz erringen, doch der Kapfgeist war nicht wirklich da. Sie ließ sich in die Ecke drängen und musste sich mit einem 1:3 geschlagen geben.

Sven hatte mit der Noppe von Eduard zu kämpfen, welchen wir schon aus der 2. Klasse kannten. Sven versuchte aktiv zu spielen, schaffte es aber nicht, seinen Gegner unter Druck zu setzen, 0:3.

Auch Jonas tat sich schwer gegen Karl. Er kam in den Sätzen zwar knapp ran, doch das Quäntchen zum Sieg fehlte, 0:3.

Im Doppel versuchten sich Nina und Jonas gegen Helmut und Eduard. An der Harmonie müssen unsere Spieler noch arbeiten, aber trotzdem gelang es ihnen, sich bis zum 2:2 durchzukämpfen. Der letzte Satz ging dann eindeutig an Wultendorf.

Zwischenstand: 0:4, jetzt heißt es kämpfen …

Nina und Eduard durften gleich an der Platte bleiben. Die Noppe machte auch Nina zu schaffen. Sie fand nicht ins Spiel und es endete schnell 0:3.

Nun folgte ein spannendes Spiel: Jonas gegen Helmut. Am Anfang sah es ganz gut für Jonas aus, doch er machte unnötige Fehler und ging lieber nach hinten anstatt vorne beim Tisch zu bleiben. Im 5. Satz hatte Jonas aber eindeutig die Nase vorn und konnte sich den Sieg holen. Somit war der Ehrenpunkt wieder gerettet.

Sven durfte noch gegen Karl sein Glück versuchen, doch er konnte gegen die Spielerfahrung seines Gegners nicht viel aufbringen.

Wir werden fleißig weitertrainieren, irgendwann kommt auch unsere Zeit!

(D. Storkan)

-> Spielbericht

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code