19. September 2020 – SGSPS3 gegen UGÄN3 2:6 (1. DG, 2. Runde, UL Ost B)

Ab jetzt werde ich im „Vorspann“ jedes Berichts die RC-Punkte aller Spieler zur Info anführen:

SGSPS: Fabian Kriha: 1210, Erwin Gastinger: 1041, Stefan Schober: 939

UGÄN3: Christian Zernpfennig: 1366, Roland Pichler: 1301 Jochen Frank: 1110,

Am Samstag dem 19. September 2020 trat die Mannschaft von SGSPS3 zur zweiten Runde in der Unterliga B in der Heimarena gegen UGÄN3 an. Stefan war nach seiner Knöchelverletzung wieder genesen.

Wir hatten mit Denise, Alex, Herbert und Andreas, die extra an diesem Samstag für dieses Spiel angereist waren, volle Unterstützung. Auch die Gäste hatten mit ihrem 3 Wochen jungen Baby, den wohl jüngsten Zuschauer, bei einem TT-Match mitgebracht 😉

Jochen Frank wurde scheinbar aus Deutschland zur Verstärkung für das Team von UGÄN3 geholt und wurde daher mit 1110 RC-Punkte für das erstes Meisterschaftsspiel in NÖ weit unter seiner tatsächlichen Spielstärke, eingestuft.

Während Stefan und Erwin noch keinen „Halt“ bei ihren Spielen in der starken Unterliga gefunden hatten, spielte Fabian wieder groß auf. Er gewann gegen den extrem stark spielenden Jochen Frank, mit 3:1, der Stefan noch mit 3:0 förmlich von der Platte fegte.

Fabian war von Anfang an unbeeindruckt von dessen Spielstärke und setzte ihn dermaßen unter Druck, sodass Jochen frustriert nach seiner Niederlage von der Platte ging. Bei seinem zweiten Sieg an diesem Tag, gelang Fabian ein souveränes 3:0 gegen Roland Pichler.

Für unsere gesamte Mannschaft war aber gegen den Materialspieler Christian Zernpfennig kein Land in Sicht, da dieser mit seiner Noppe extrem flache, knapp übers Netz sausende Bälle spielte, welche sehr schwer zu nehmen waren. Auch das Angriffsspiel mit der Noppe aus seiner Vorhand war sehr stark und kaum zu retournieren. Somit gewann Christan solide seine drei Spiele.

Das Doppel spielten Stefan und Fabian gegen Jochen Frank und Roland Pichler. Es war ein spannendes Spiel, in dem durch einen Servicefehler der vierte Satz noch mit 12:10 verloren wurde. Der entscheidende fünfte Satz ging knapp an UGÄN3 und somit wurde das Match mit 2:3 verloren. Schade.

Leider ging das Team von SGSPS3 mit einem Gesamtscore von 2:6 als Verlierer vom Platz. Ein besonderer Dank geht an Alex, welcher durch sein professionelles Coaching, seine Fachkompetenz, seine Analyse des Gegners und seine Tipps zum weiteren Spielverlauf positiv auf Fabian, Stefan und Erwin wirkte und sie dadurch zusätzlich motivierte.

(E. Gastinger)

-> Spielbericht

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code