27. September 2020 – SGSPS1 gegen OTTE1 (Challenge Cup 1.DG, 3. Runde)

Unser Spiel, das im Frühjahr ausgesetzt wurde konnte endlich nachgeholt werden. Die bewährte Truppe im Challenge Cup das sind: Fabin Kriha, Niki Damm, Alexander Fletl und Robert Jandl als Mannschaftsführer, machten sich bei perfektem Sonntagswetter um 8:20 Uhr auf den Weg nach Ottenschlag. Die Anreise war sehr entspannt und wir wurden mit tollen Impressionen aus der Wachau und natürlich von der wilden Schönheit des Waldviertels verwöhnt. Der Empfang am Zielort war etwas kühl, was aber nur an den morgendlichen Temperaturen (6 Grad) lag. Die Gastgeber: Patrick Fichtinger, Patrick Kitzler und Jürgen Geyer hatten weder Kosten noch Mühen gescheut und empfingen uns sogar mit Kapellenmusik! Naja, doch nicht ganz… Die Ortskapelle war schon da, aber sie formierte sich vor der Tischtennishalle und machte sich auf den Weg zum Kirchengang.

Nun zum sportlichen Geschehen!

Niki und Fabian wollten unbedingt gegen den stärksten Spieler, Patrick K., antreten. Da Fabian in Biedermannsdorf als Nummer 3 ins Rennen geschickt wurde, war Niki an diesem Sonntag der 3er-, Fabian der 2er- und Alex der 1er- Spieler. Im ersten Match duellierten sich Fabian und Patrick F. Mit 3:1 konnte sich unser Spieler den Sieg holen, doch Fabian war mit seiner Leistung nicht unbedingt zufrieden. Doch wer Fabian kennt weiß genau, dass er die Unsicherheit bestimmt nicht in sein zweites Match mitnimmt! Nikis Wunsch wurde gleich in seinem ersten Match erfüllt und er durfte gegen Patrick K., dem stärksten Spieler von OTTE 1, antreten. Irgendetwas stimmte nicht! War es das sichere Blockspiel seines Gegners, das Niki nicht in seine gewohnte Form finden ließ, oder war es eine mentale Hürde, die ihm das Spiel vermasselte. Mit viel Selbstkritik und einer 0:3 Niederlage kam er in die Betreuerzone zurück. Schnell wurde ein Twix zum Aufmuntern gereicht, doch ein bitterer Nachgeschmack blieb hängen. Ganz souverän erledigte Alex seinen Job und sicherte uns im Match gegen Jürgen G. den nächsten Sieg. Tatsächlich sah man im nächsten Spiel, das nichts, aber schon gar nichts von der Unsicherheit bei Fabian hängen geblieben war. Er spielte sehr überlegt und platzierte seine Topspinns mit viel Qualität auf die Tischhälfte von Patrick K. Belohnt wurde er mit einem 3:0 Sieg über die Nummer 1! Den Zwischenstand von 3:1 für uns fettete Alex mit seinem gewonnenem Match gegen Patrick F. noch auf. Bravo Alex, du bist der einzige Spieler dieses Tages, der keinen Satz bei diesen Battles abgeben musste! Nun war Niki wieder an der Reihe. Er wollte sich und allen Anwesenden beweisen, dass er doch besser Tischtennis spielen konnte, als bisher von ihm zu sehen war. Nur so nebenbei! Seine Mannschaftskollegen haben das schon vorher gewusst, dass das nur ein Patzer im ersten Spiel war 😉 In eindrucksvoller Manier kämpfte er Jürgen G. nieder und sicherte sich auch von den gegnerischen Zusehern begeisterten Szenenapplaus.

Nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit konnten wir mit einem 5:1 Sieg im 1/4 Finale die Heimreise aus dem Wald 1/4 antreten. Ein kurzer Abstecher zu einem bekannten Burger Restaurant komplettierte diesen erfolgreichen Tischtennistag.

Wie geht es nun weiter im Challenge Cup?

Am 11. Oktober wird in Mistelbach das Finalturnier ausgetragen. Ab 10 Uhr werden die Halbfinal- und ab 13:30 Uhr die Finalrunden gespielt.

Im Halbfinale stehen:

SG Stockerau/Spillern 1 (SGSPS1)

SG Gumpoldskirchen/Mödling 1 (SGGM1)

TTV Gottsdorf-Persenbeug 1 (GOTS1)

TTC Lassee 1 (LASS1)

Ich denke, das wird bestimmt wieder ein Augenschmaus wenn Fabian, Niki und Alex in die Arena steigen!

-> Spielbericht

(R.Jandl)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code